Welchen Heizwert hat Holz?
Solange Holz trocken und sauber verbrennt ist es eine sehr umweltfreundliche Variante zu heizen. Der Heizwert gibt an, welche Wärmemenge aus einem Brennstoff pro Kilogramm gewonnen werden kann.

HolzartHeizwert von 1rm HolzHeizölmengeErdgasmenge
 (kWh/rm)(l/rm)(m³/rm)
Buche1.850162 Liter 185 m³
Eiche1.890166 Liter189 m³
Birke1.810159 Liter181 m³

Rechenbeispiel bei einer Heizleistung von 34.200 kWh im Jahr:
Heizöl:3.000 Liter x 0,61 €= 1830 €
Erdgas:3.420 m³ x 0,60 €= 2052 €
Buchenholz:18,6 rm x 65 €= 1209 €

Umrechnung Raummeter in kg
1rm Buche = ca. 484 kg
1rm Fichte = ca. 349 kg

Heizölaquivalent
5 bis 6 rm Laubholz oder 7 bis 8 rm Nadelholz ersetzen ca. 1000 Liter Heizöl

Definitionen
1 Festmeter (fm) = Maßeinheit für 1 m³ feste Holzmasse

1 Raummeter (rm) = Maßeinheit für geschichtete oder geschüttete Holzteile, die unter Einfluss der Luftzwischenräume ein Gesamtvolumen von 1 m³ füllen.

1 Schüttraummeter (Srm) = Maßeinheit für 1 Raummeter geschütteter Holzteile (Stückholz, Hackgut, Sägespäne, ...)

Umrechnungen
1 Festmeter (fm) Rundholz = 1,4 rm Scheitholz = 1,2 rm Stückholz geschichtet = 2 Srm Stückholz geschüttet = 2,5 Srm Hackgut fein (G 30)

1 rm Scheitholz 1 m lang geschichtet = 0,7 fm Rundholz = 0,8 rm Stückholz geschichtet = 1,4 Srm Stückholz geschüttet

1 rm Stückholz ofenfertig geschichtet = 0,85 fm Rundholz = 1,2 rm Scheitholz = 1,7 Srm Stückholz geschüttet

1 Srm Stückholz ofenfertig, geschüttet = 0,5 fm Rundholz = 0,7 rm Scheitholz = 0,6 rm Stückholz geschichtet

1 rm = 1Ster

Umrechnungsfaktoren für unterschiedliche Raummaße bei Scheitholz

Festmeter
(Fm)
Rundlinge
geschichtet (Rm)
Scheite 1 m
gekreuzt (Rm)
Scheite 1 m
geschichtet (Rm)
Scheite 33 cm
geschichtet (Rm)
Scheite 33 cm
geschüttet (SRm)
Umrechnungsfaktoren bezogen auf einen Festmeter:
Buche 1,00 1,70 2,38 1,98 1,61 2,38
Fichte 1,00 1,55 2,07 1,80 1,55 2,52
Umrechnungsfaktoren bezogen auf einen Raummeter Rundlinge:
Buche 0,59 1,00 1,40 1,17 0,95 1,40
Fichte 0,65 1,00 1,34 1,16 1,00 1,63
Umrechnungsfaktoren bezogen auf einen Raummeter Meterscheite:
Buche 0,50 0,86 1,20 1,00 0,81 1,20
Fichte 0,56 0,86 1,15 1,00 0,86 1,40
Umrechnungsfaktoren bezogen auf einen Raummeter 33 cm Scheite:
Buche 0,62 1,05 1,48 1,23 1,00 1,48
Fichte 0,64 1,00 1,33 1,16 1,00 1,62
Umrechnungsfaktoren bezogen auf einen Schütt-Raummeter 33 cm Scheite:
Buche 0,42 0,71 1,00 0,83 0,68 1,00
Fichte 0,40 0,62 0,82 0,72 0,62 1,00

Richtig Holzspalten
Laubholz lässt sich am einfachsten an der schmalsten Stelle und Nadelholz an der breitesten Stelle in möglichst frischem Zustand spalten.

Einige Holzarten spalten sich im trockenen Zustand besser, andere im feuchten:
Buche lässt sich nur im frischen (grünen) Zustand leicht spalten. Altes und trockenes Buchenholz splittet nur. Obsthölzer und Birke spalten sich im trockenen Zustand besser als feucht.

Brennholzlagerung
Lagern Sie Holz immer im gespaltenen Zustand, damit es nicht von innen fault. Gut ist eine trockene und windige Lagerung, bei der der Abstand zur Wand ca. 5 bis 10 cm sein sollte um eine optimale Durchlüftung zu gewährleisten. Der Untergrund des gestapelten Holzes sollte fest und trocken sein.

 

Forsthof Ziegenbalg

Kai Ziegenbalg
Gewerbering 11
01824 Königstein
Sachsen
Anfahrtskarte »

Fon: +49(0)35021/991506
Fax: +49(0)35021/991507
E-Mail schreiben »

 

Klick Sachsen - Forsthof Ziegenbalg  Valid XHTML 1.1  Facebook - Forsthof Ziegenbalg  Twitter - Forsthof Ziegenbalg  Google+ - Forsthof Ziegenbalg  ELER-Logo - Forsthof Ziegenbalg  LEADER/2014-Logo - Forsthof Ziegenbalg